Lindenblättriger


Den zweitgrößten Rebsortenanteil mit 20-30% bildet der Hárslevelű (Linden-blättriger). Diese alt-ungarische Sorte, welche auch für Sandkulturen geeignet ist, bevorzugt ebenfalls eher warme Lagen und ist auch frostempfindlich. Die mittelgroßen (2,1 g/Stck), runden weißgelben bis grüngelben Beeren verleihen den aus ihnen gekelterten Weinen ein süß-herbes Bukett, sanfter als der Furmint; die Lindenblättriger-Weine haben weiters einen betonten Charakter, sind säurereich, aromatisch und würzig. Diese Rebsorte bringt ihre Duftigkeit (erinnert an Lindenblüte) in den Verschnitt ein.
Vegetationszeit: 165-190 Tage.